Sander Dekker, Produktions manager: „Alle ziehen an einem Strang, um erstklassige Arbeit zu leisten“

Die meisten würden sagen, dass Sander Dekker eine positive Einstellung hat. In den rund sieben Jahren, die er bei Gpi arbeitet, ist er in der Organisation verdientermaßen stetig aufgestiegen. „Wenn ich innehalte und darüber nachdenke: Alles ist sehr schnell gegangen“, erklärt er. Er spricht voller Begeisterung über seine Arbeit für das Unternehmen. Darüber, wie er als Schweißer/Schlosser in der Arbeitsvorbereitung angefangen hat, dann Lagerleiter und später stellvertretender technischer Leiter wurde und heute Produktionsmanager ist. Er ist nie einer Herausforderung ausgewichen, aber er gibt fröhlich zu: „Es ist auch schon vorgekommen, dass ich mich mit schwitzenden Händen mit Kunden zusammengesetzt habe.“

Bei Innovation mitdenken
Von dem Zeitpunkt an, wo die Tanks oder andere Prozessausrüstungen angefordert werden, bis zu ihrer endgültigen Lieferung, beginnt sein Beitrag zum Prozess, sobald die Entwurfsabteilung das Projekt an die Produktion übergibt. Er ist dafür verantwortlich, dass alle erforderlichen Unterlagen vorhanden sind, Komponenten korrekt bestellt wurden und verfügbar sind. Dadurch können die Kollegen in der Produktion ihre Arbeit bis zur Auslieferung an den Kunden und – falls ebenfalls erforderlich – die Installation und Montage aller Anlagen reibungslos erledigen. Neben all diesen intensives organisatorischen Aufgaben kümmert er sich auch um Garantiefragen und Reklamationen. „Das Schöne an meiner Arbeit ist das innovative Mitdenken, das die Herstellung von Prozessausrüstungen verlangt, und dass ich auftretende Probleme lösen muss. Letzten Endes ist das Ziel natürlich: ein mehr als zufriedener Kunde, dessen Erwartungen wir übertreffen.“

Auf die Frage, wie er Gpi beschreiben würde, antwortet Sander stolz: „Wir sind ein innovatives Unternehmen, das reich an Know-how ist und hochwertige Produkte herstellt und liefert.“ Manchmal findet er es schade, dass seine Aufgabe mit der Lieferung des Produkts beendet ist. „Es wäre interessant, einmal mit eigenen Augen zu sehen, wie unsere Anlagen das Produkt oder die Produktbestandteile verarbeiten“, sinniert Sander. Denn wie er hinzufügt: „Daraus kann man eine Menge lernen und dieses Wissen für spätere Projekte nutzen.“

Alle ziehen an einem Strang, um erstklassige Arbeit zu leisten
Sander spricht über einen weiteren interessanten Aspekt seiner Arbeit bei Gpi: „Das Team motivieren, ein fantastisches Produkt in den vereinbarten Fristen gemäß den Anforderungen des Kunden zu liefern. Auch die Mittel zum Erreichen dieser Ziele müssen vorhanden sein, und alle sollten ihre Arbeit mit Freude in einer sicheren Arbeitsumgebung ausüben können.“ Das passt gut zu dem, was er bei einem Unternehmen wie Gpi wichtig findet. „Wir sind ein innovatives Unternehmen, das technisch auf dem neuesten Stand ist, die Nachfrage auf dem Markt gut versteht und sich dem Wohlergehen aller Mitarbeiter verpflichtet fühlt. Ich versuche, meine positive Einstellung auf andere zu übertragen. Denn es ist mir wichtig, jeden Morgen mit federndem Schritt zur Arbeit zu gehen und abends mit dem Gefühl nach Hause zurückzukehren, dass alle heute ihr Bestes gegeben haben!“

lang: en_US
Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter

Aktuelles

Aktuelle Neuigkeiten und die letzten Projekte ansehen