Gpi liefert neue Additivlinie für Lamb Weston/Meijers-Werk in Kruiningen

„Gpi ist ein begeisterter Anbieter mit der nötigen Expertise, der zudem für gute Zusammenarbeit steht!“

‚Wir sehen nicht nur die Kartoffel, wir sehen mehr. Wir sehen Chancen. Chancen, die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren, Chancen für neue Produkte für unsere Kunden und neue Produktionsverfahren.‘ Mit dieser Botschaft stellt uns Lamb Weston/Meijer (LWM) sein Unternehmen vor. Lamb Weston/Meijer ist einer der weltweit größten Kartoffelverarbeiter und bekannt für seine gefrorenen beschichteten und unbeschichteten Pommes und andere Kartoffelprodukte wie Kartoffelflocken und speziell geformte Produkte wie Twisters und Crisscuts. Mit dem Bau einer neuen Flockenfabrik zur Erweiterung des bestehenden Produktionsstandortes in Kruiningen kann die jährliche Produktionskapazität um 180.000 Tonnen erhöht werden. Damit kommt LWM der steigenden Nachfrage nach getrockneten Kartoffelflocken nach. Gpi De Gouwe konnte das Additivaufbereitungssystem für den neuen Standort liefern.

„Es hat einige Zeit gedauert, bis das endgültige Design der Additivlinie erreicht war, aber das Ergebnis ist ein Additivaufbereitungssystem, das die Wünsche des Kunden perfekt erfüllt“, so Leo Smits, Manager Sales Design bei Gpi De Gouwe. Das System fügt den Kartoffelflocken einfach und benutzerfreundlich Zusatzstoffe (Additive) hinzu, sodass die konstante Produktqualität der Kartoffelprodukte ganzjährig gewährleistet ist. Kartoffeln sind ein Naturprodukt, dessen Qualität von den Bedingungen während des Kartoffelwachstums und der Erntezeit abhängt. Wichtig für eine gleichbleibende Qualität des Endprodukts ist die Zugabe sogenannter Additive (z. B. Emulgatoren). Über das neue Additivsystem von Gpi können den Kartoffelflocken, die in dem neuen Werk hergestellt werden, Zusatzstoffe einfach und genau zur Kartoffelstärke dosiert zugefügt werden.

Die Additivaufbereitungsanlage (Additivline) für das neue Werk besteht unter anderem aus Big-Bag-Entladestationen, Vakuum-Transportsystemen, Dosier- und Mischbehältern, Kippbehältern und die erforderlichen Rohrleitungen, alles komplett aus Edelstahl. Die Entscheidung, mit Gpi zu arbeiten, war einfach. „Gpi denkt gut mit, was dem Design zugute kommt, und das budgetfreundliche Angebot inklusive Planung waren schnell erstellt. Darüber hinaus ist Gpi De Gouwe ein offenes, ehrliches und gut organisiertes Unternehmen“, sagt Richard van de Sande, Projektleiter bei Lamb Weston/Meijer. „Wir können auf eine sehr angenehme Zusammenarbeit mit einem Endergebnis zurückblicken, auf das beide Unternehmen stolz sein können“, sagt Alexander Kraaijkamp, ​​Geschäftsführer von Gpi De Gouwe.

Werk mit Blick in die Zukunft
Nachhaltigkeit steht bei Lamb Weston/Meijer ganz oben auf der Tagesordnung. Bei allem, was sie tun, vom Kartoffelanbau bis zur intelligenten Verarbeitung ihrer Produkte, zielen sie darauf ab, dies so effizient wie möglich zu tun und die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten.

Die neue Fabrik ermöglicht es LWM, weniger Emissionen zu verursachen. „Das ist entscheidend für unsere Nachhaltigkeitsstrategie. Diese Investition stärkt die internationale Position von Lamb Weston/Meijer und ermöglicht uns die Verwirklichung unserer Wachstumsambitionen, neue Produktinnovationen und einen verbesserten Kundenservice“, sagt Marc Schroeder, CEO von Lamb Weston/Meijer, in einer Pressemitteilung.

Über den Kunden
Lamb Weston/Meijer hat seinen Ursprung in Kruiningen in Zeeland und gründete vor 25 Jahren als Meijer Frozen Foods ein Joint Venture mit Lamb Weston aus den Vereinigten Staaten (ein Kartoffelverarbeitungsunternehmen von F. Gilbert Lamb aus Weston – Oregon). Aus dieser erfolgreichen Partnerschaft ist eine weltweit operierende Organisation geworden. Das Unternehmen verfügt über sieben Produktionsstätten mit mehr als 1.800 Mitarbeitern. Neben Tiefkühl-Pommes in allen Formen und Größen liefert LWM auch getrocknete Kartoffelflocken unter anderem für Suppen, Pasta und Kartoffelpüree.
Lamb Weston/Meijer vertreibt dieses getrocknete Produkt auch in Nigeria unter dem Namen Poundo Potato. Gerade wegen des hohen Nährwertes sind die Menschen sehr zufrieden mit diesem vielseitigen Kartoffelprodukt. Und wieder einmal wird deutlich: Die Mitarbeiter von Lamb Weston/Meijer sehen mehr als nur eine Kartoffel, sie sehen Chancen…

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter

Aktuelles

Hier finden Sie unsere neuesten Nachrichten und Projekte