Projektingenieur Daan: „Die beste Lösung in Absprache mit dem Kunden zu entwickeln, macht meine Arbeit so interessant."

Daan Sterkenburg ist einer unserer Projektingenieure, der zusammen mit einem begeisterten Team von Ingenieuren die Kundenanforderungen in detaillierte 3D-Konstruktionszeichnungen überträgt. Nach seinem Maschinenbaustudium arbeitete er einige Jahre in einer F&E-Abteilung als Maschinenbauingenieur in der Beschichtungsindustrie. Weil er seine Qualitäten weiterentwickeln wollte, begann er 2019 bei Gpi De Gouwe zu arbeiten.

Innerhalb von Gpi ist Daan für die Konstruktion von Edelstahltanks und Prozessanlagen nach den Wünschen des Kunden verantwortlich. Die Zeichenarbeit und die verschiedenen notwendigen Berechnungen sind nur einige seiner Aufgaben. Er ist auch der vorübergehende Ansprechpartner für den Kunden ab dem Zeitpunkt, an dem der Konstruktionsprozess des Tanks oder der Prozessanlage beginnt. Er kümmert sich um den Kauf von Teilen (einschließlich Motoren), erstellt Arbeitszeichnungen für bestimmte Teile für seine eigene Produktion, und er behält die einzuhaltenden Fristen genau im Auge. „Die Vielfalt meiner Arbeit und die Herausforderung, in Absprache mit dem Kunden die beste Lösung für sie zu finden, macht meine Arbeit so interessant“, so unser freundlicher und hilfsbereiter Kollege. Er muss zwar zugeben, dass es manchmal ein hektischer Job ist, aber das überschattet nicht die Freude, die er an seiner Arbeit hat.

nr. 2

Wissen & Innovation
Die Arbeit eines Ingenieurs bei Gpi De Gouwe besteht nicht nur darin, direkt für den Kunden zu arbeiten. „Bei Gpi ist Innovation von größter Bedeutung. Sie werden daher auch dazu ermutigt, über den Tellerrand hinaus zu denken, und hier kann ich meine Kreativität gut einsetzen“, erzählt Daan begeistert. „Jeder Ingenieur hat im Engineering-Team die Zeit und Gelegenheit, sich auf ein Produkt oder Teil zu spezialisieren.“ Zum Beispiel arbeite ich derzeit an der Verbesserung bestehender Bandmischer und vertiefe mich in Rührwerkstechniken.” Daan setzt seine Geschichte mit Begeisterung fort und berichtet, dass Gpi interne Fachbesprechungen organisiert, in denen das Know-how in einem bestimmten Bereich (z. B. Hygienedesign) zwischen den Ingenieuren und anderen Kollegen geteilt wird, und dass Selbststudium und Kurse Ingenieure automatisch motivieren, an der Entwicklung ihrer eigenen Talente zu arbeiten. „Jeder Kollege trägt auf diese Weise zum Erfolg bei, und das macht Gpi zu einem großartigen Unternehmen, für das man gerne arbeitet“, sagt Daan.

nr 5 aangepast

Perfekt passende Prozessausrüstung 
Was Daan auch wichtig findet, ist dass Tanks und Prozessanlagen entworfen und hergestellt werden, die vollständig von Gpi selbst unterstützt werden. Die Kundenzufriedenheit ist hoch und das ist es, wonach Gpi immer strebt. „Bevor wir mit dem Entwerfen beginnen, hören wir genau auf die Wünsche des Kunden. Das Erstellen von Entwürfen auf der Grundlage eines Datenblattes mit Daten genießt nicht immer unseren Vorzug. Wir ziehen es vor, dass der Kunde eine Frage wie ‚Ich möchte Mayonnaise herstellen, und dafür benötige ich eine Prozessausrüstung‘ stellt. Auf diese Weise können wir Absprache mit dem Kunden zu einem perfekt passenden Design kommen, da keine zwei Anwendungen gleich sind“, sagt er.

Derzeit findet Daan noch mehr als genug Herausforderungen in seiner Arbeit, und er hat sicherlich noch nicht ausgelernt. „Die Flexibilität und die angenehme Atmosphäre im Unternehmen sorgen auch dafür, dass ich mich bei Gpi wie ein Fisch im Wasser fühle!

lang: en_US
Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter

Latest news

View our latest news and most recent projects.